anne-in-usa

  Startseite
  Archiv
  Impressum
  Datenschutz
  Gästebuch
  Kontakt
 



  Links
   unser Reiseblog
   unsere Seite



https://myblog.de/anne-in-usa

Gratis bloggen bei
myblog.de





Urlaubsfotos

Eine Zusammenfassung der Reise ist auf unserer Homepage: hier klicken

Den kompletten Reisebericht gibt's als pdf hier



Alle neuen Reiseberichte gibt's hier
13.4.06 13:33


Werbung


Ende

So, da nun alles vorbei ist, wird auf dieser Seite auch nichts mehr passieren.

Wir haben die Reise gut und unbeschadet überstanden, hatten eine Menge Spaß und uns wunderbar erholt.

Als Beweis:
Ein aktuelles Foto vom St. Patricks Day.



Jetzt hat der Alltag uns wieder.
19.3.06 12:34


zu Hause

So, der Urlaub ist vorbei.
Wir sind heute wieder heil gelandet. Beim Abflug in Washington war es noch angenehme 20 Grad warm, aber bereits im Flugzeug wurde uns die aktuelle Temperatur in Frankfurt vom Piloten mitgeteilt: -4 Grad. Und wir dachten, der Frühling wäre schon hier. War nix.
13.3.06 17:19


letzter Tag

So, wir waren von Donnerstag bis Samstag in Yorktown und haben ein paar schoene Tage mit Mark und Chris verbracht. Wir haben Colonial Williamsburg besichtigt, leider ist kein Platz mehr fuer weitere Fotos.
Jetzt sind wir in Maryland bei Tony und Monica. Nachher geht es dann wieder nach Washington und Richtung Heimat.
Ausfuehrliche Bericht folgen.
12.3.06 15:56


Nags Head

Kleiner Nachtrag :
Nach unserer Abfahrt von Edisto Island

(hier Olli noch ein letztes Mal am Strand)

haben wir „Fackeln im Sturm“ gespielt und sind zur Boone Hall Plantation gefahren.


Auf den Outer Banks gibt es auf engstem Raum einen ganzen Haufen Sehenswürdigkeiten. Gestern haben wir uns zuerst das Wright-Brothers-Memorial angeschaut und das dazu gehörige Museum, wo wirklich bis ins kleinste Detail erklärt wird, wie die ersten Flüge zustande gekommen sind. Hat uns sehr gefallen.


Danach sind wir auf die nur wenige Meilen entfernten Jockey Ridge Dunes gestiegen, fühlten uns (bis auf die Temperaturen) wie in der Sahara und haben einigen Drachengleitern bei ihren vergeblichen Versuchen zugeschaut. Anschließend haben wir eine Lesson in American History erteilt bekommen. Wir haben auf Roanoke Island das Schiff und Nachbauten der ersten britischen Siedlung auf amerikanischem Boden angeschaut.
War auch interessant, aber schon ungewöhnlich, wenn einem statt auf Schildern alles von Guides erklärt wird, die in historischen Gewändern umherlaufen und auch den damaligen Dialekt nachahmen (oder tatsächlich sprechen, das haben wir nicht so ganz herausfinden können).
Jetzt verlassen wir diese wunderschöne Inselkette, fahren zurück nach Virginia und besuchen Mark, Chris, Megan und Hunter.
9.3.06 14:05


Outer Banks

Ich konnte länger nichts schreiben, auf dem Land ist das etwas schwieriger mit dem Internet.
Wir sind also am Montag Richtung Outer Banks aufgebrochen. Ich habe auf der Fahrt etwas ganz Furchtbares gesehen: Myrtle Beach. Ich war völlig schockiert von den vielen Touristenattraktionen (da heißt Minigolf dann Treasure Hunting, Jurassic Putt usw.) Zwischenübernachtung am Meer eingelegt - wieder einsam - und dann am Dienstag mit der Fähre auf die Outer Banks gefahren. (Ich habe die Fähre überlebt).
Hier ist es wieder herrlich: Kilometerlange Strände, wilde Dünen, kaum Menschen.
Heute werden wir uns hier die Sehenswürdigkeiten ansehen und das schöne Wetter genießen (kalt, aber Sonne).
8.3.06 15:17


Savannah

Gestern waren wir in Savannah, haben Pierre und seine Frau getroffen und uns gemeinsam die Stadt angesehen.
Wunderschoen, viele Parks und viel Leben. Bilder folgen sicherlich. Die Stadt ist voellig anders als Charleston, hat mir aber besser gefallen. Wir haben in Tubbys Tankhouse Seafood gegessen, waren auf ein Guinness in einem Irish Pub und haben die Sonne genossen.
Morgen fahren wir die Kueste hoch Richtung Outer Banks.
Hoffentlich bleibt das Wetter so schoen.
5.3.06 15:48


Strandfoto


Hier wenigstens das versprochene Foto. Morgen sind wir in Savannah. Viel Spass im Winterchaos (ich habe Sonnenbrand an den Beinen).
3.3.06 23:12


Charleston

Das mit dem Bild funktioniert nicht.
Stellt euch einfach einen menschenleeren Strand bei ueber 20 Grad vor.
Gestern waren wir den ganzen Tag in Charleston und haben die Stadt erkundet. Wunderschoene Haeuser, kleine Laeden mit viel Geschichte.
Wir waren auch im ersten amerikanischen Museum, da gab es noch mehr Geschichte.
Heute legen wir einen Strandtag ein. Es soll heute noch waermer werden. Um 8 Uhr waren es schon 16 Grad.
Morgen fahren wir dann nach Beaufort.
2.3.06 14:46


Edisto Island

So, jetzt sind wir hier in der Naehe von Charleston gelandet.
Wetter ist genial, wir haben gerade 2 Stunden in T-Shirt und kurzer Hose am Strand gelegen.
Unsere Wohnung liegt direkt auf einem 18-Loch Golfplatz.
Leider kann ich hier kein Foto hochladen, folgt aber noch.
Hier ist nicht viel los, aber prima zum relaxen.
Einfach nur geil.
28.2.06 18:12


 [eine Seite weiter]



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung